Eigenbluttherapie

 

Erklärung der Eigenbluttherapie

Bei der Eigenbluttherapie handelt es sich um eine unspezifische Reiz- und Reaktionstherapie. Sie ist ein klassisches Naturheilverfahren welches sich schon seit vielen Jahrhunderten in unterschiedlichen Kulturkreisen bewährt hat. Die Eigenbluttherapie wird auch als unspezifische Umstimmungstherapie bezeichnet. Das meist in den Muskel injizierte Eigenblut beinhaltet Information, die dem Immunsystem präsentiert wird und so eine Immunreaktionen provoziert, die das Abwehrsystem aktiviert. Die gesteigerte Abwehr wirkt so im gesamten Organismus und führt oft  zur Heilung chronischer Prozesse.Der durch die Eigenbluttherapie entstehende Reiz beeinflußt auch das vegetative Nervensystem.

Eigenbluttherapie_berlin.jpg

Zur Durchführung der Eigenblutbehandlung gibt es mehrere Möglichkeiten

1. Dem Patienten werden ca 1-5 ml Venenblut entnommen und dann in einen Muskel injiziert. Anfangs sind in der Regel 1-3 Behandlungen / Woche notwendig. Im Laufe der Therapie werden die Therapieinterwalle  bis auf eine Injektion / Monat verlängert.

2. Das entnommene Blut wird in mehreren Schritten mit medizinischem Alkohol durch “Verschüttelung” bis zur gewünschten Höhe potenziert und dann oral eingenommen.
Letztere Methode ist vor Allem für Kinder und  Patienten mit Spritzen Angst gut geeignet.

Anwendungsgebiete der Eigenbluttherapie

 

Ich weise darauf hin, dass in der Benennung der aufgeführten Erkrankungen selbstverständlich kein Heilversprechen oder die Garantie einer Linderung oder Verbesserung aufgeführter Krankheitszustände liegen kann. Anwendungsgebiete der Naturheilkunde beruhen auf Erkenntnissen und Erfahrungen der Therapierichtungen selbst. Es existieren keine relevanten gesicherte wissenschaftliche Erkenntnisse, das heißt Evidenz basierte Studien, die die Wirkung bzw. therapeutische Wirksamkeit der Naturheilkunde belegen.

Einige der aufgeführten Erkrankungen bedürfen einer schul medizinischen Abklärung, oder werden begleitend zur ärztlichen Intervention in der Naturheilpraxis behandelt.

Ihr behandelnder Therapeut wird Sie beraten, ob die Behandlung Ihrer Erkrankung als alleinige Therapie der Naturheilkunde, bzw. begleitend zur ärztlichen Intervention sinnvoll ist, oder der sofortigen Abklärung eines Facharzt bedarf.

 

Author: Heilpraktiker Alexander Spies

Praxis Osteopathie & Naturheilkunde Berlin

Lehmbruckstraße 3
10245 Berlin
Friedrichshain / Kreuzberg
030 / 69529372

Sprechzeiten
Mo08:00 - 19:00
Di08:00 - 19:00
Mi08:00 - 19:00
Do08:00 - 19:00
Fr08:00 - 19:00